12.8 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Worauf Veganer achten sollten

    Vollständig auf Lebensmittel mit tierischem Ursprung verzichten, dies ist vegan! Vegan zu leben ist meistens nicht nur eine Ernährungsweise: Ethische, ökologische oder auch religiöse Gründe, stehen oft hinter der Entscheidung für den Verzicht von Tierprodukten.

    Strenge Veganer tragen zudem auch kein Leder. Es werden auch keine Eier oder Honig konsumiert. Im Vergleich dazu streichen Vegetarier lediglich Fleisch und Fisch aus dem Speiseplan. Veganer leben häufig sehr gesund. Sie verzichten oft auf Nikotin und trinken wenig Alkohol. Deshalb ist es schwierig, die Vor- und Nachteile der reinen veganen Ernährung zu bemessen.

    Die Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen ist mir der rein pflanzlichen Ernährung schwierig. Vor allem das Vitamin B12 sollte als Nahrungsergänzung zu sich genommen werden, da es hauptsächlich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vorkommt. Ein Risiko für einen Mangel ist ausserdem erhöht bei Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B2 und D, Kalzium und Eisen.

    Gute Eisenquellen sind Spinat und grünes Blattgemüse. Für den Proteinbedarf stehen bei der rein pflanzlichen Ernährung Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, aber auch Kerne und Nüsse zur Verfügung.

    Vitamin-D Mangel betrifft heute einen grossen Teil der Bevölkerung. Dies hat aber nicht unbedingt mit der Ernährungsform einen Zusammenhang. Hier können bei Veganern Pilz helfen, welche Vitamin-D enthalten. Oder ein Spaziergang an der Sonne tut gut.

    Vegan

     

    Ein zu hoher Fleischkonsum fördert das Risiko für gewisse Krebsarten. Eine vegetarische Ernährung gilt daher als gesund, wenn die Zufuhr aller Nährstoffe durch eine gute Zusammenstellung der Lebensmittel gewährleistet ist. Ob eine vegane Ernährung weitere gesundheitlich Vorteile hat, gegenüber der vegetarischen Ernährung, kann hier nicht abschliessend beurteilt werden. Es gibt Studien, welche dies bejahen und andere, welche es verneinen. Eines scheint aber klar: Personen mit einem erhöhtem Nährstoffbedarf, wie Baby, Kinder, Jugendliche, Schwangere oder Stillende, wird die reine vegane Ernährung abgeraten.

    Wer sich vegan ernährt, kann dazu tendieren, sehr viel Getreideprodukte zu essen. Dies ist nicht optimal. Stattdessen sollte mehr Kartoffeln, Mais oder Erbsen gegessen werden.

    Eine reine vegane Ernährung muss gut geplant sein, da auch schon der Besuch im Restaurant oder bei Freunden eine Herausforderung sein kann. Zudem muss man sich gut mit Nährstoffen und Lebensmitteln auskennen und sich intensiv damit befassen. Eine Ernährungsberatung könnte hier helfen.

    NEUESTE BEITRÄGE

    spot_img

    NICHT VERPASSEN