14 C
Schweiz
More

    NEUESTE BEITRÄGE

    Die Geschichte des Aerobic

    Der amerikanische Arzt Kenneth H. Cooper entwickelte in den 1960er Jahren ein aerobes Training zur Stärkung von Herz und Lunge. Er löste dabei in Amerika einen Boom aus und Ausdauertraining wurde in Gymnastikprogrammen integriert.

    Der weltweite Durchbruch kam 1982. Jane Fonda vermarktete Aerobic als ihr Gymnastikprogramm und machte es vor allem bei Frauen sehr populär. Es ist eine Mischung aus klassischer Gymnastik und Tanz, bei mitreissender Musik. Beim klassischen Aerobic wird vor allem die Ausdauer und Koordination trainiert. Die in einer Choreografie zusammenstellten Übungen werden von einem Aerobic-Trainer oder Trainerin vorgeführt und werden von den Teilnehmern in den Kursen nachgemacht.

    Das Tempo der Musik richtet sich je nach Stunde und Zielgruppe. Das Tempo steigt aber in der Regel kontinuierlich an und wird am Schluss wieder langsamer. Das Musiktempo wird in Beats gemessen, also Anzahl Schläge pro Minute. Die Schrittkombinationen werden so gehalten, dass ein sinnvolles Aneinanderreihen zum Rhythmus der Musik möglich ist. Im Fachhandel kann man extra Musik für Aerobic-Stunden kaufen.

    Bei den Schrittmustern werden folgende Belastungsvarianten unterschieden: Low-Impact (ein Fuss hat immer Bodenkontakt), High-Impact (für kurze Zeit verlieren beide Füsse den Bodenkontakt) und Mixed-Impact (gemischte Belastung). Die Arme werden je nach Intensität des Trainings mehr oder weniger stark miteinbezogen.

    Aerobic

    Der Aerobic-Trainer leitet seine Gruppe mit Hilfe von Kommandos, Körpersprache und Handzeichen. Die Kommunikationstechnik nennt man Cueing, so zum Beispiel: March (Marschieren) oder Step Touch (Seitschritt).

    Ausgehend vom ursprünglichen Aerobic sind eine ganze Reihe von weiteren Formen dieses Gruppentrainings entstanden, so zum Beispiel Dance-Aerobic, Salsa-Aerobic, Step-Aerobic, Bodytoning, Tae Bo oder Zumba.

    Auch Online-Training wird heute immer beliebter. Gerade die Corona-Pandemie hat diesen Trend beflügelt. Weiter wird Aerobic auch als Wettkampfform als Team-Aerobic von Turnverbänden angeboten.

    Heute redet man mehrheitlich von Groupfitness, der Name Aerobic wird meistens nicht mehr verwendet. Groupfitness bedeutet Bewegung, Training, Spass, gute Musik und Power in der Gruppe. Wer nicht gerne allein trainiert, ist hier richtig!

    NEUESTE BEITRÄGE

    spot_img

    NICHT VERPASSEN